Zeitraum 16.02. und 23.03.2019
Ort Gemeindezentrum St. Marien, Köterei 4
38108 Braunschweig | Querum
Gebühr: 50 €
Anmeldung kultur@st-marien-braunschweig.de
0531 . 2141928
In abwechslungsreichen Übungen wird durch Verwendung
unterschiedlicher kalligraphischer Werkzeuge die eigene
Handschrift variiert und daraus spannungsvolle
Textgestaltungen entwickelt.

16.02. (St. Martin, Hondelage) und
23.03.2019 (St. Marien, Querum),
jeweils von 14 – 17 Uhr

Zeitraum 22.02. – 24.02.2019
Ort Haus der Stille Abtei Königsmünster, Meschede
Gebühr: 270 € im EZ/Vollpension

Anmeldung gastbuero@koenigsmuenster.de
0291 . 2995-210
 
Dieser Einsteigerkurs bietet den Teilnehmenden die
Möglichkeit kalligraphische Grundlagen kennenzulernen.
In abwechslungsreichen Übungen entstehen zuerst freie
Zeichen, dann Buchstaben und Wörter. Danach tauchen
wir ein in den Rhythmus und in die Proportionen eines
kalligraphischen Alphabets aus der reichen
abendländischen Schriftgeschichte.
Traditionelle und moderne Schreibwerkzeuge kommen
dabei zum Einsatz. Das Schreiben ist ein wunderschöner
Weg zu innerer Ruhe zu finden und kann uns nach und
nach zu einem tieferen Verständnis eines Textes führen.
Zu empfehlen ist dieser Kurs sowohl Anfängern als auch
Fortgeschrittenen, die ihre Kenntnisse auffrischen
möchten.



Zeitraum 14.03. – 17.03.2019
Ort Wichmannstraße 4, 22607 Hamburg
Kursgebühr: 415 €, inkl. Mittagsnacks

Anmeldung info@fkahh.de
040 . 855 06 320
Eine Linie kann suchend oder nachdrücklich, schreibend
oder zeichnend sein, sie kann Ordnung oder Chaos
bringen, exzessiv oder einfühlend das Empfinden des
Schreibenden verbildlichen. Durch die Verwendung
expressiver Schreibwerkzeuge und handschriftlichen
Elementen können wir im kalligraphischen Übungsprozess
spielerisch aus einer großen Quelle individueller Formen
schöpfen und diese weiterentwickeln.
Im Kursverlauf verbinden wir einzelne Formelemente und
skripturale Rhythmen mit Fragmenten historischer
Alphabet-Formen. Von diesen lassen wir uns für neue
Buchstabenformen in unseren Text-Kompositionen
anregen.

Der Kurs soll sowohl Fortgeschrittenen als auch
Anfängern eine spannende Auseinandersetzung mit dem
Thema ermöglichen.



Zeitraum 27.04.2019 und 28.04.2019 | Tages-Workshop
Ort Kloster Mariensee, Neustadt a. Rbg.
Kursgebühr: 55 €, inkl. Verpflegung

Anmeldung info@kloster-mariensee.de
05034 . 879990
Dieser Einsteigerkurs bietet den Teilnehmenden die
Möglichkeit kalligraphische Grundlagen kennenzulernen.
Der Rhythmus des Schreibens führt uns nach und nach
zu innerer Konzentration und auch zu einem tieferen
Verständnis eines Textes.
Abwechslungsreiche Übungen vermitteln verschiedene
Möglichkeiten dem Geschriebenen eine persönliche Note
zu verleihen.









Zeitraum 06.05. – 10.05.2019
Ort Landvolkshochschule Wies, Steingaden
Gebühr: (380 € im DZ)
(412 € im EZ)
Anmeldung info@lvhswies.de
08862 . 9104-0
Experimentelle kalligraphische Vorübungen führen uns in
spannende Schriftkompositionen, bestehend aus
skripturalen Rhythmen, Buchstaben und Wortbildern.
Weitergehend beschäftigen wir uns mit den Proportionen
eines lateinischen Majuskel-Alphabetes und Elementen
der eigenen Handschrift und entwickeln in der
Zusammenführung der Kurselemente rhythmische
Textgestaltungen zwischen spielerischer Leichtigkeit und
höchster Dramatik.
Begriffe wie Mitte und Rand, Stille und Spannung sowie
Fülle und Leere werden die Themen „Ausdruck und Form”
sowie „Konzeption und Gestaltung” erweitern und uns in
verschiedenen kalligraphischen Projekte weiter begleiten.




Zeitraum 29.05. – 02.06.2019
Ort Haus der Stille Abtei Königsmünster, Meschede
Gebühr: 520 € im EZ/Vollpension

Anmeldung gastbuero@koenigsmuenster.de
0291 . 2995-210
Experimentelle kalligraphische Vorübungen führen uns in
spannende Schriftkompositionen, bestehend aus
skripturalen Rhythmen, Buchstaben und Wortbildern.
Weitergehend beschäftigen wir uns mit den Proportionen
eines lateinischen Majuskel-Alphabetes und Elementen
der eigenen Handschrift und entwickeln in der
Zusammenführung der Kurselemente rhythmische
Textgestaltungen zwischen spielerischer Leichtigkeit und
höchster Dramatik.
Begriffe wie Mitte und Rand, Stille und Spannung sowie
Fülle und Leere werden die Themen „Ausdruck und Form”
sowie „Konzeption und Gestaltung” erweitern und uns in
verschiedenen kalligraphischen Projekte weiter begleiten.




Zeitraum 13.06. – 16.06.2019
Ort Gut Frohberg bei Meißen
Kursgebühr: ab 350 €

Anmeldung info@mari-emily-bohley.de
Ein Buch mit Pinselschrift

Anders als beim Schreiben mit der Feder ermöglicht das
Schreiben mit dem Flachpinsel ein organischeres
Modellieren des Schriftcharakters und die variable
Gestaltung von Buchstabenformen.
Mit Hilfe verschiedener Flachpinsel experimentieren wir
mit den Proportionen und dem Rhythmus der
Versalformen eines klassischen Antiqua-Alphabets.
Wir nehmen uns Zeit für das vertiefende Schreiben mit
diesen Werkzeugen und entwickeln in einem (großen)
Buch mit Klappseiten spannungsvolle
Schriftkompositionen für unsere Textgestaltungen.

Gemeinsam mit Marí Emily Bohley




Zeitraum 28.06. – 30.06.2019
Ort Kloster Mariensee, Neustadt a. Rbg.
Kursgebühr: 120 € | Vollpension: 100 €

Anmeldung info@kloster-mariensee.de
05034 . 879990
Die irisch-angelsächsische Halbunziale ist vor allem durch
das „Book of Kells” aus dem frühen 9. Jahrhundert
bekannt geworden.
Das Buch besteht sowohl aus phantasievoll-virtuos
gestalteten Schmuckseiten, als auch aus Textseiten in
denen die Buchstaben edle und feierliche Formen
aufweisen. In diesem Kurs werden wir uns in
abwechslungsreichen Übungen von den historischen
Minuskel- und Majuskel-buchstaben für unsere
kalligraphischen Schreibexperimente inspirieren lassen.







Zeitraum 21.08. – 25.08.2019
Ort Kloster Mariensee, Neustadt a. Rbg.
Kursgebühr: 200 € | Vollpension: 200 €

Anmeldung info@kloster-mariensee.de
05034 . 879990
Geschriebene Schrift – klar oder ornamental, lesbar oder
unlesbar, sachlich oder emotional. Ausgehend von dem
Duktus unserer eigenen Handschrift entwickeln wir
Ausdrucksformen die, zusätzlich inspiriert von historischen
Alphabeten, eine kreative Umsetzung von Texten
ermöglichen.
Dabei erforschen wir das Papierformat als
experimentellen Spielgrund für unsere Kompositionen.
Auf diesem Wege entstehen Schriftbilder zwischen Leere
und Fülle die unsere Auseinandersetzung mit unserem
Textmaterial widerspiegeln.







Zeitraum 29.08. – 01.09.2019
Ort Gut Frohberg bei Meißen
Kursgebühr: ab 350 €

Anmeldung info@mari-emily-bohley.de
Mit Hilfe zeichnerischer Studien werden wir uns
historischen Schriftfonts aus dem 19. und frühen 20.
Jahrhundert nähern. Dabei entdecken wir auf spielerische
Weise die Proportionen in den Buchstabenformen und
entwickeln daraus experimentelle Wort- und Textbilder, die
wir im Kursverlauf
in unterschiedlich angelegte Untergründe gestalterisch
einarbeiten und mit geschriebenen Texten spannungsvoll
kombinieren.
Die so entstandenen Blätter lassen sich dann mit einer
japanischen Klebebindung zu einem Künstlerbuch
zusammenfügen.




Zeitraum 13.09. – 15.09.2019
Ort Landvolkshochschule Wies, Steingaden
Gebühr: (182 € im DZ)
(190 € im EZ)
Anmeldung info@lvhswies.de
08862 . 9104-0
Dieser Einsteigerkurs bietet den Teilnehmenden die
Möglichkeit kalligraphische Grundlagen kennen zu lernen.
In abwechslungsreichen Übungen entstehen zuerst freie
Zeichen, dann Buchstaben und Wörter. Danach tauchen
wir ein in den Rhythmus und in die Proportionen eines
kalligraphischen Alphabets. Traditionelle und moderne
Schreibwerkzeuge kommen dabei zum Einsatz. Diese
beeinflussen das Geschriebene ebenso sehr, wie die
sensible Lenkung der Schreibfeder durch unsere Hand.
Der geschriebene Text erhält somit eine sehr persönliche
Note!
Das Schreiben ist ein wunderschöner Weg zu innerer
Ruhe zu finden und führt uns nach und nach zu einem
tieferen Verständnis eines Textes.

Zu empfehlen ist dieser Kurs Anfängern aber auch
Fortgeschrittene die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.



Zeitraum 16.09. – 20.09.2019
Ort Landvolkshochschule Wies, Steingaden
Gebühr: (182 € im DZ)
(190 € im EZ)
Anmeldung info@lvhswies.de
08862 . 9104-0
Die irisch-angelsächsische Halbunziale ist vor allem durch
das „Book of Kells” aus dem frühen 9. Jahrhundert
bekannt geworden. Das Buch besteht sowohl aus
phantasievoll-virtuos gestalteten Schmuckseiten, als auch
aus Textseiten in denen die Buchstaben klare und
feierliche Formen aufweisen. In diesem Kurs werden wir
uns in abwechslungsreichen Übungen von den
historischen Minuskel- und Majuskelbuchstaben
inspirieren lassen.
Die gemachten Erfahrungen führen uns im Kursverlauf zu
individuellen Gestaltungslösungen für unsere
kalligraphischen Arbeiten.




Zeitraum 28.10. – 01.11.2019
Ort Bildungszentrum im Kardinal-Döpfner-Haus, Freising
Der Kurs findet im Kloster Petersberg/b. Dachau statt.
Kursgebühr: 270 € | Verpflegung und Übernachtung 250 €
Anmeldung info@bildungszentrum-freising.de
08161 . 181 2177
Im Mittelpunkt des Workshops stehen die Minuskel- und
Majuskelalphabete der römischen Kursive. Diese
Alphabete dienten den Römern im Gegensatz zur
Kapitalis als Alltagsschriften und stecken voller Energie
und Spontanität.
Die abwechslungsreichen Übungen des Kursprogramms
reichen vom kontrollierten Schreiben der Alphabete bis zu
ihrer experimentellen Umsetzung. Mit verschiedenen
Werkzeugen variieren wir den Schreibrhythmus, der das
Geschriebene beeinflusst. Der Kurs soll Lust und
Neugierde wecken die Formen der Römischen Kursive
neu oder anders als bislang wahrzunehmen und sowohl
Fortgeschrittenen als auch Anfängern eine spannende
Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen.

Der Kurs findet in der KLVHS Petersberg/b. Dachau statt.
Petersberg 2
85253 Erdweg


Zeitraum 08.11. – 10.11.2019
Ort Wichmannstraße 4, 22607 Hamburg
Kursgebühr: 315 €, inkl. Mittagsnacks

Anmeldung info@fkahh.de
040 . 855 06 320
Im Mittelpunkt dieses Workshops steht die Textura des
15. und 16. Jahrhunderts. Ihr signifikanter Charakter hat
ihr den Namen gegeben (Textura = Gitterwerk, Gewebe).
Sie wurde überwiegend in den Ländern nördlich der Alpen
geschrieben und war Vorbild für die erste Drucktype von
Johannes Gutenberg, dem Erfinder des Buchdrucks mit
beweglichen Lettern.
Im 20. Jahrhundert wurde sie von namhaften
Schriftkünstlern wie Ernst Schneidler und Rudolf Koch für
die moderne Kalligraphie wiederentdeckt.
Zunächst werden wir den Rhythmus und die Proportionen
der Schrift kennenlernen. Dabei kommen unterschied-
lichste Schreibwerkzeuge und Materialien zum Einsatz.
Außerdem beschäftigen wir uns mit zeitgenössischen
Ausdrucksformen der historischen Schrift.

Der Kurs soll sowohl Fortgeschrittenen als auch
Anfängern eine spannende Auseinandersetzung mit dem
Thema ermöglichen.